[privatsphäreDC]

Montag, 8. März 2010

Einer meiner Lieblingsdiskussionspartner, elzoido, seines Zeichens Pirat, bloggt über unbegründete Vorbehalte gegen Google Street View. Ich widerspreche. Mehr oder weniger traditionsgemäß.

Elzoidos Argumente sind ja eigentlich alle irgendwie richtig. Im Kern sagt er "Solange wir alles von allen veröffentlichen und für die Ewigkeit festhalten was irgendwann irgendwo sowieso im öffentlichen Raum passiert, kann sich niemand beschweren. Außerdem hat es einen Nutzen, und ich zum Beispiel will es!"

Andererseits hat zuletzt das Phänomen Epic Beard Man gezeigt, wie schnell sich unerwünschte Inhalte im Netz tsunamiartig verbreiten können. Elzoido selbst sagte letztens noch zu mir "Hoffentlich wird [das Internet] nie auf mich aufmerksam!!" Und das ist eben die Krux des Ganzen. Zufällig mit offenem Hosenladen an einer Prostituierten vorbeispaziert, fotografiert und BÄM, schon bist du über Nacht Internetstar mit eigener Subkultur und die Lachnummer der ganzen Welt. Dank Bauch, T-Shirt und Bart können dich schnell auch die ersten Freunde und Bekannten identifizieren und dann wird das ganze in failbook und studiKZ weiterverbreitet. "Aber es gibt direkt eine Möglichkeit, das entsprechende Bild Google zu melden, um es manuell nachbearbeiten oder gar entfernen zu lassen"?!? Aäääähm, never gonna happen. Mag ja sein, aber der Zug ist üblicherweise abgefahren. Und da ich nicht weiß, ob wann und wo ich fotografiert wurde, ist eine präventive Eigenrecherche quasi unmöglich.

Klar, das kann dir auch ohne Street View passieren. Locker. Viel zu leicht sogar. Aber so systematisch und in solchen Massen erhobene Daten fördern eben zwangsweise einige "Treffer" zutage. Ich weiß nicht ob ich mich dann wirklich auf die Hoffnung verlassen will, vielleicht ja nicht aufzufallen. Das erinnert mich an das üble Gefühl, ohne gemachte Hausaufgaben zwischen 25 Mitschülern zu sitzen und ja nicht den Lehrer anzuschauen.

Wir geben nunmal immer mehr unserer Privatsphäre auf, und das gefährliche ist, wir tun es freiwillig, für alle, und wir wollen es sogar. Der Staat? Nein, der Staat darf keine Kameras auf öffentlichen Plätzen aufstellen und beobachten was passiert. Wenn mich jemand kontrollieren darf, dann maximal mein Nachbar, oder dessen Frisör, oder dessen Bekannter, oder irgend ein Fremder irgendwo auf der Welt. Aber um Gottes Willen, nicht der Staat. Denn wer weiß schon, was der damit vor hat!?

Ich bin ja noch nichteinmal gegen Street View, im Gegenteil, ich werde es vermutlich begeistert nutzen. Aber ganz vorbehaltlos betrachte ich diese Entwicklung nicht, und ich kann jeden verstehen, der sich lieber ein kleines bisschen zu viel Privatsphäre sichern möchte, als alles zu verlieren.

[bachelorDC #5]

Dienstag, 18. August 2009

Meine Bachelor Thesis war ein einziger langer Kampf. Mit der unspezifischen Themenwahl, die ich getroffen hatte, mit ständig neu auftauchenden Quellen, die allem widersprachen was ich eben erst zusammengefasst hatte, mit meinem inneren schweinehund und mit sonstigen sozialen Rahmenbedingungen, die um einen herum eben so kollabieren können.

Die Auswertung der erhobenen Untersuchungsdaten war elendig umfangreich und meine Excelberechnungen zum Schluss so komplex, dass ein nicht bemerkter früher Fehler sämtliche finalen Ergebnisse grandios verfälschen würde. Zum Gegenchecken lassen hat es am Schluss leider auch nicht mehr gereicht. Die verlängerte Bearbeitungszeit hat mir zugegebenermaßen wirklich den Hals gerettet. Ich habe einfach ein Organisationsproblem mit selbständig zu bearbeitenden Theorieaufgaben, die nicht am letzten tag vor der deadline mit angehängter Nachtschicht begonnen und abgeschlossen werden können ;-)
Ich finde es allerdings auch herzlich albern in 7 semestern ganze ZWEI Hausarbeiten zu schreiben, einmal 3 und einmal 10 seiten und das auch noch jeweils im Rahmen einer Gruppenarbeit(!), und dann plötzlich alleine 50 sinnvolle Seiten auswerfen zu sollen. Das habe ich schlicht und ergreifend nicht gelernt im Studium, tut mir leid...(not!)

In der letzten Woche der Bearbeitung halfen mir battlemetz und vor allem lektormeister bully enorm mit Korrekturlesen und verbesserungsvorschlägen. Wobei mir bully am ende gestand, überhaupt nicht alle gramatikalischen und stilistischen Auffälligkeiten angestrichen zu haben, da er befürchtete, dass ich ansonsten niemals fertig werden würde. Selbstverständlich habe ich seit dem Druck auch keinen einzigen Blick mehr in die Arbeit geworfen. Aus Angst jetzt noch irgendwelche Fehler zu entdecken.

Noch nie konnte ich die Qualität meiner Arbeit so schlecht einschätzen, wie bei dieser thesis. Gut, damals im Matheabitur hatte ich am ende dann doch doppelt so viele Punkte wie erwartet - nämlich zwei - aber hier ist das zu mögliche Notenspektrum wirklich breiter. Wenn der Prof die Arbeit einigermaßen wohlwollend liest und das Bewertungsniveau ähnlich liegt wie bei den unzähligen Präsentationen, die wir im Studium gehalten haben, dann könnte ich mir am Ende durchaus eine 1,3 vorstellen. Wenn man aber ernsthaft Maßstäbe einer Universität anlegen würde und ich eventuell noch Fehler in meinem Versuchsaufbau und der Auswertung übersehen habe, könnte der Prof mir die Arbeit auch mit schmackes um die Ohren hauen und mich gleich nochmal antreten lassen. Diese Ungewissheit wird umso schlimmer dadurch, dass ich nun schon seit 8 Wochen auf irgend eine Regung des profs warte. Nachfragen traue ich mich nicht, weil ich jetzt nicht als Drängler auftreten will, nachdem ich selbst überzogen habe. Also bitte weiter Daumen drücken, danke :-)

[forever means forever]

Montag, 11. Mai 2009

Ich war nie ein großartiger Duke-Fanboy.
Natürlich habe ich Duke Nukem 3D wochenlang gespielt und geliebt, keine Frage. Auch Manhatten Project fand ich klasse. Aber ob Forever nun kommt oder nicht und falls ja wann, das war mir eigentlich latte. "When it's done" war für mich eine ausreichend befriedigende Antwort, und außerdem rechnete ich auch eher mit einem möglichen Fiasko a la Daikatana als mit einem tatsächlichen Hit.


"Don't worry ladies. There's plenty of Duke for everyone..."

Aber den Hype fand ich geil. Und wie 3dr es schaffte, ihn so lange hoch zu halten. Genial auch die unendlich lange Liste, der Dinge, die während der Entwicklungsphase in der Welt so passiert sind. Oder nun die Enthüllungsstory eines Entwicklers, wonach alles nur ein Marketing-Gag für Epic-Engines gewesen sein soll.

Nachdem 3dr und damit vermutlich auch forever nun aber vor dem endgültigen Aus steht und plötzlich hunderte Screenshots und einige Videoschnipsel aufgetaucht sind, bin ich schon leicht betrübt. Das sieht wirklich nach einem sehr, sehr geilen Spiel aus, das mich mal wieder hunderte Stunden blendend unterhalten hätte :-(

Hail to the King, baby. Rest in Pieces.

[<3DC]

Sonntag, 19. April 2009


Kai von stylespion.de hat Idee zu folgender Aktion:

"Am kommenden Dienstag, den 21.04, veröffentlichen alle, die darauf Lust haben, einen Beitrag mit dem Titel “Ein ♥ für Blogs” in dem sie ihre lesenswerten deutschsprachige Blogs vorstellen - das darf dann auch mal über den eigenen Blogtellerrand hinausgehen. Im Idealfalle entdecken wir alle neue Perlen und sorgen dafür, dass man sich untereinander ein wenig vernetzt (ja, so wie früher!).

Damit die kleine Aktion nicht zu klein ausfällt, wäre es toll, wenn ihr sie bereits jetzt ankündigt, damit möglichst viele zumindest davon hören. Hierzu dürft ihr gerne die Grafik oben nutzen, oder ihr erstellt eure eigenen Banner, wie auch immer Also nochmal zusammengefasst:


- Schnell auf die Aktion in euren Blogs hinweisen

- Am kommenden Dienstag einen Beitrag mit euren liebsten deutschsprachigen Blogs veröffentlichen

- Freuen"

[g00gle-Wettbewerb]

Freitag, 17. April 2009

Mich freut eine hohe Platzierung bei google ja eh immer.
Aber was eben als referrer reinkam wird TheKaiser sicherlich ein noch dickeres Grinsen aufs Gesicht zaubern als mir...

"Unterschied von scheinbar und anscheinend" :-)

Das brachte mich auf die Idee für einen Wettbewerb:
Wer einen Google web oder images Suchbegriff findet, wo blogDC, beziehungsweise ein BlogDC-Eintrag an erster Stelle steht, wird von mir auf ein Bier eingeladen.

Regeln:
blogDC, krustyDC, sowie DC sind vom Wettbewerb ausgenommen.
Es werden nur 3 Bier ausgegeben. Bei mehr Einträgen entscheidet die Absurdität :-)

[semesterendeDC]

Samstag, 26. Juli 2008



[Y]

:-D

[#28]

Montag, 14. Juli 2008



Happy Birthday to me, Happy Birthday to me,...:-D

Update:
14 Pinnwandeinträge und 3 Nachrichten im StudiVZ
10 blogDC-Kommentare
9 Real-Life Gratulanten
8 ICQ-messages
7 Anrufe
4 eMails
3 Skype-messages
2 Xing-Nachrichten
1 Newsgroup-Beitrag
1 Foren-Beitrag

Da hätte mehr gehen können. Es war allerdings trotzdem genug um mich effektiv vom Powerpoint-basteln abzuhalten ;-)

[mehr p0wer!]

Freitag, 11. Juli 2008



Da bei mir zur Zeit nichts Spannendes passiert verweise ich mal ganz kleinlaut auf den männlichsten meiner Kumpels, Kim the_dipper.
Ein Haus (um)bauen, zwei Söhne zeugen und einen Baum...naja...fällen. Das aktuelle Update seines Weg-zum-Eigenheim-Tagebuchs strotzt wieder mal nur so vor Testosteron....*grunz*
Absoluter Lesebefehl! :-)



[türkische Küche]

Mittwoch, 25. Juni 2008



An alle Freunde der türkischen Küche:
Bitte denkt daran, heute nochmal ordentlich Döner essen zu gehen.

Nach dem 2:1 (1:0) Sieg unserer Jungs heute Abend, werde zumindest ich mich das nicht mehr so schnell trauen ;-)