[pokergearDC #1]

Mittwoch, 22. April 2009

Ein online Pokerroom zieht bei jeder gespielten Ring-game hand, beziehungsweise jedem Turnier buy-in eine Spielgebühr ein, das so genannte Rake. Im Gegenzug erhält man für die Höhe des Rakes entsprechende Treue-Punkte, mit denen man sich irgendwann Prämien leisten kann.

Ich habe mir nun letztens im Full Tilt Shop für einige Punkte einen Fleece-Hoodie geleistet, das so genannte ultimative Scottevest-HighTech-Kapuzensweatshirt. Es verfügt über 11 Taschen und allerlei mehr oder weniger sinnvolle Extras.
Zunächst dachte ich, die Größen der fetten Amis seien sicherlich nicht vergleichbar mit den Europäischen und bestellte Größe M. In einem Forum fand ich danach allerdings den Hinweis, dass die Größenangaben bei Pullis vergleichbar mit unseren wären, also habe ich schnell eine mail an Full Tilt geschrieben, mir doch bitte lieber L zu schicken. Das war zwar keine 2h nach Bestellung und trotzdem bekam ich am nächsten Tag die Antwort, dass der Pulli schon abgefertigt und versandt wäre.

4 Wochen später kam der Pulli dann bei mir an. Versandkostenfrei wohlgemerkt. Mit Vermerk vom deutschen Zoll, dass nichts zu beanstanden wäre. Aber in Größe XL...natürlich deutlich zu groß.
Also nochmal eine email an Full Tilt mit der Frage, ob und wie der Umtausch abgewickelt werden könnte. Es folgte eine Entschuldigung, die Bestätigung, dass man mir den Pulli in L zuschicken würde, und der bestmögliche Hinweis in so einem Fall: "There is no need to return the other item".

Einfach geil, die Amis.

[pokerDC #3]

Donnerstag, 26. März 2009

Vor wenigen Monaten war ich noch positiv überrascht von PartyPoker, da die ihrer Software endlich mal ein Rundumupdate gegönnt haben und danach wieder in der selben Liga wie PokerStars oder Full Tilt spielten. Trotzdem blieb ich Full Tilt treu und ließ meinen PartyPoker Account links liegen.

Heute bekam ich dafür die Rechnung im wahrsten Sinne des Wortes:
"A $0.32 administration fee** has been charged to your inactive account."

Alles klar meine englischen Freunde, das wars mit uns.
Ich will nicht wissen, wieviel sie abgebucht hätten, wenn ich mehr auf dem Konto gehabt hätte ;-) Und wofür eigentlich? Dafür, dass mein Geld da liegt?

Aber es kommt noch besser:
"The next charge will be deducted from you account balance on: 24-Apr-2009 ET. However, this fee will NOT be charged if your account, or any related account, is reactivated on or before 23-Apr-2009 ET."

Ich glaube, das nennt man gemeinhin "Erpressung". Ich hab eine email geschrieben, in der ich sie ausgelacht habe. Mal gespannt, was sie antworten

update:
Man hat mir geantwortet und überflüssigerweise noch einmal bestätigt, dass die Gebühr fürs Inaktiv-sein abgebucht wurde und auf die AGBs hingewiesen. Eine reine Standardantwort. Glücklicherweise hatte ich nur noch diese 32cent auf dem Konto, denn üblicherweise beträgt diese ominöse Gebühr doch glatt FÜNF EURO!
Und das wollen sie ab jetzt alle 30 Tage abbuchen. So lange bis ich wieder da spiele. Na dann viel Spaß. Wie behindert kann man eigentlich sein?!

updateupdate:
Auf eine nicht mehr ganz so höfliche eMail hin, hat man mir mitgeteilt, dass man mir die 32cent zurück erstattet habe. An der Forderung, dass ich spielen müsse, weil die Gebühr in 30 Tagen sonst erneut fällig wird, halte man allerdings fest.

[pokerDC #2]

Freitag, 5. Dezember 2008



Meine Online-Poker-Sucht hat mich in den letzten zwei Jahren den einen oder anderen Euro gekostet. War aber egal, ich hatte ja immer genügend Jobs nebenbei ;-)

Als ich mich letzte Woche bei Full Tilt gerade mal wieder auf 10$ Restguthaben heruntergespielt hatte (haupsächlich mit Ring-Games und standard 5$ 9 Mann tournaments) kam mir der Gedanke mit den letzten Kröten die Super Turbo Turniere auszuprobieren. Start-Stack 300 Chips, Blinds beginnen mit 15/30, Blinderhöhung alle 3 Minuten, man startet also mit 10 Big Blinds, statt den üblichen 50...

Disclaimer 1: Der nachfolgende Artikel ist für pokerfremde Leser einigermaßen bis vollkommen unverständlich.

Das Spiel an Super-Turbo Tischen ist von Natur aus extrem aggressiv und ähnelt den letzten Minuten eines großen Turniers. Die Spieler gehen meist mit jedem Ax oder Pocketpair All-in, alle anderen Hände werden gefoldet. Ein einfaches callen des big blinds (limpen), raisen oder reraisen kommt bei 10 Big Blinds oder weniger eigentlich nicht mehr in Frage. Meine Spieltaktik schließt sich dem in weiten Teilen an, allerdings beherzige ich zusätzlich Harringtons Motto "First-in Vigorish". Das bedeutet, dass ich fast unbedingt als erstes All-in gehen muss und ansonsten meistens folde. Hat ein Spieler vor mir also All-in gepushed, muss ich mir überlegen ob meine Hand besser ist. Da ich das nicht wissen kann, werfe ich A2-A9 grundsätzlich und ohne Reue weg, ebenso alle Pockets bis 66 und selbstverständlich auch alle suited Connectors, selbst KQs. Ich calle einen All-in also nur mit At-AA oder >66.
Raist ein Spieler vor mir lediglich, ohne gleich All-in zu gehen, vermute ich eine Lockvogel-bet mit AA, KK oder mindestens AK und folde entsprechend auch bessere Hände.
Ein Spieler der nur limped kann hingegen missachtet werden. Er wollte sich vermutlich mit einem suited connector den Flop anschauen und wird auf einen All-in in den allermeisten Fällen folden.

Selbstverständlich sollte noch die Position beachtet werden. In early position folde ich ein A2-A4 beispielsweise auch wenn noch niemand vor mir gepushed hat, weil die Gefahr, dass ich mir einen Caller mit besserer Hand einfange einfach viel zu groß ist. Ein Steal vom Button aus wäre hingegen absolut vertretbar.

Wenn nach und nach einige Spieler den Tisch verlassen haben, vergrößert sich die Range der spielbaren Hände etwas. Dann pushe ich auch schonmal mit hohen connectors, oder in verzweifelten Situationen auch mit K oder Q high.

Tja und was soll ich sagen. Ich begann Ende letzter Woche mit den 3,50$ Super-Turbos, als das eine ganze Weile lang gut lief bin ich auf die 7$ Tische umgestiegen, irgendwann auf die 14$ Tische und vorher habe ich meinen ersten 28$ Tisch gespielt. Das Guthaben ist auf 610$ gewachsen. Ganz nett, wie ich finde :-)

Disclaimer 2: Die beschriebene Spieltaktik ist keine Erfolgsgarantie und erheblichen statistischen Schwankungen ausgesetzt. Für Verluste kann kein Clown haftbar gemacht werden ;-)