[fröhliche ClownachtenDC]

Mittwoch, 24. Dezember 2008

Der Clown begleitet heute Abend ganz traditionell seine Eltern in die Kirche, danach gibt es die erste Weihnachtsgans, an die sich die Familie je wagte, und gegen später werde ich mich ins Pub begeben um auch noch mit vielen heimgekehrten alten Freunden anzustoßen.

Das schönste Weihnachtsgeschenk habe ich schon bekommen.
Der Clown ist glücklich mit sich und der Welt.


[t-mobile@home]

Dienstag, 16. Dezember 2008

Für Künzelsau hatte ich mir im Sommer noch T-Mobile@home zugelegt, also Festnetznummer fürs Handy und so. Ursprünglich dachte ich, dass ich es meine letzten 3 Monate dort ja mal ausprobieren könnte, kostet ja nur nen 5er im Monat. Nachdem ich jetzt seit September ausgezogen bin, dachte ich heute mal so bei mir, dass ich das ja eigentlich auch mal wieder kündigen könnte...
Tatsächlich musste ich wieder eine knappe Minute der Bandansage was vorfluchen, bis man mich zu einem Menschen durchstellte. Das abstellen war erfreulicherweise nur ein Klick.

Und dann hab ich die Telefonistin noch gefragt, ob nicht eigentlich irgendwann mein Vertrag auch wieder ausläuft!?
"Ja", sagt sie, "der ist abgelaufen im November..."
"Na das ist ja mal perfektes Timing!" falle ich ihr ins Wort
"...2007" beendet sie den Satz.

Nach einer kurzen Schweigesekunde, in der ich der irrsinnig rasenden Zeit gedenke, die uns alle (und mich im Speziellen) in einem Wimpernschlag zu Greisen macht, habe ich meine Gedanken sortiert: "Gi..."
und diesmal unterbricht sie mich abrupt "ich lasse Ihnen sofort den aktuellen Prospekt zuschicken!".

Wenn man nicht alles selber macht...

[harder than you think]

Sonntag, 14. Dezember 2008



Letztes Wochenende machten Public Enemy auf ihrer Deutschlandtour Station in Mannheim. Ich bin jetzt sicher nicht der weltgrößte Verehrer, auch längst kein hardcore Hip Hop Fan mehr, aber ich wär trotzdem gerne hingefahren. Oldschool, good ol' times, mal wieder schön dick feiern und so. Leider reagierte der Kreis der möglichen Mitfahrer mit "Kein Bock", "keine Kohle" und "public wer?". Also habe ich auch verzichtet, mir statt dessen aber dann ihr neues Album "How you sell Soul to a soulless people who sold their soul?" geholt. Mein erster gekaufter Tonträger seit einer geschätzten Ewigkeit.



Geile Messages, geile oldschool beats und die geilste Hip Hop Hymne seit langer Zeit:


[verpeilerDC]

Freitag, 12. Dezember 2008

Er sie
+ weiß vdon nice
peñple.

Diese SMS habe ich eben unter "gesendete Nachrichten" entdeckt.
Das bedeutet: ich habe sie auch geschrieben.
Das Problem ist: ich weiß nichts davon...

Ich bin gestern Abend zwar spät, aber stocknüchtern ins Bett. Anscheinend habe ich die SMS heute morgen um 7:32 uhr, also 2 Minuten nachdem der Handywecker geklingelt haben muss, getippt.

Der Textinhalt allein ist ja schon krank. Dann habe ich offensichtlich zweimal das Sonderzeichen-Menü aufgerufen um zuerst einen Absatz einzufügen und dann das Plus-Zeichen (Sony-Ericsson). Und zur Krönung habe ich das dann an die ehemalige geschäftliche Festznetznummer eines Freundes geschickt, die ich nur durch das gestaffelte Adressmenü ausgewählt haben kann.

Bitte...Helft mir!!


Nachtrag: Das Handy liegt absichtlich 2meter neben dem Bett, damit ich gezwungen bin aufzustehen. Verdammt nochmal, ich bin extra aufgestanden um diese SMS zu schreiben!!!

[säft]

Sonntag, 16. November 2008

Heute Nacht beim Zähneputzen höre ich einen derbe lauten Knall und denke, das kam von draußen. Fertig geputzt, zurück ins dunkle Zimmer, wollte noch den Rechner runterfahren und denke "was zur Hölle riecht hier plötzlich so derbe nach Multivitamin?!?".
Kurz umgeschaut und taddaaa...Eine 1L Saftflasche hatte sich auf meinem Schreibtisch umgelegt und ist ausgelaufen. Der Deckel war...geplatzt!



Ich kombinierte...
Die Flasche gärte tagelang vor sich hin, der Deckel hielt dem Druck nichtmehr stand, platzte ausgerechnet in den 3 Minuten wo ich gerade Zähneputzen war und die Wucht schmiss die Flasche um. Mein Gehirn konnte sich nicht zwischen "lol" und "wtf" entscheiden...

Ich seufzte, holte einen Lappen, machte das Licht im Zimmer an und sah dann erstmal, dass die Explosion auch Schreibtisch, Teppichboden, Scheiben und alles was eben so im 2 meter Umkreis rumstand mit Multivitamin gespränkelt hatte...



Die nächtliche Putzaktion hat den Geruch erstmal auf ein erträgliches Maß reduziert...

[beerDC]

Dienstag, 11. November 2008



"Tue Gutes und rede darüber."

"Wettschulden sind Ehrenschulden."

"Bier her, Bier her, oder ich fall um!"

Il signore Cardinale hat es mit teuflischem Fleiß geschafft, sich in einem vergangenen Blogeintrag um einen Kasten Bier verdient zu machen. Ob der postialischen Entfernung bot er mir zwar großmütig an, es bei einer Flasche zu belassen, aber so tief wollte mein Clown-Ego sich nun auch wieder nicht bücken ;-)

Das Ergebnis ist hier nachzulesen.

[die sind doch blöd]

Sonntag, 9. November 2008



Letztens wollte ich mir Civilization IV kaufen. Das Spiel ist bekanntermaßen schon 1, 2 Jährchen alt. Amazon hatte es nicht mehr im regulären Sortiment, also wagte ich den Gang in den örtlichen Blödia Markt.

Direkt in die Spieleabteilung und einen der fachkundianwesenden Herren im roten Hemd mit meinem Kaufwunsch angesprochen.

Er: "Jaaa...moment...hier haben wirs."
Ich: "Ääähm, nee, das ist 'Civilization IV - Colonization'. Ein anderes Spiel."
Er: "Achso, dann weiß ichs nicht. Ich frag mal die Chefin."
Die Chefin nickt als wüsste sie wieder mal als einzige im Laden bescheid, läuft voraus zu nem anderen Regal und greift zu.

Ich: "Nee, das ist die Complete Edition mit beiden Add-Ons für 40euro. Ich will wie gesagt nur das Hauptspiel, sollte eigentlich auch nur nen 10er kosten."
Sie: "Ach so, dann weiß ichs."

Und erneut laufe ich ihr im Gänsemarschstyle in eine weitere Ecke des Ladens nach und lass mir zum dritten mal ein Spiel in die Hand drücken.
Während ich meinen Blick auf die Spielepackung richte, eilt sie schon wieder weiter und bekommt leider nicht mehr mit, dass sie mir nun lediglich das Add-On Pack (ohne benötigtes Hauptprogramm) verkauft hätte.



Glücklicherweise fand ich das Spiel dann ohne weitere fremde "Hilfe" im Regal daneben.

Und manche Leute lassen sich in so einem Laden wirklich ernsthaft beraten und kaufen daraufhin ohne eigene Kenntnisse mit vollstem Vertrauen einen PC? Eine Waschmaschine? Einen Fernseher? Für eventuell mehrere tausend Euro?! *schauder*

Und wer Bock hat, ne Runde zu civen gibt Bescheid :-)

[play - it's my nature]

Sonntag, 9. November 2008



Ihr seid immer nur am meckern, meckern, meckern. Keine neuen Einträge, die Spamschutzgrafik funktioniert nicht, das Wetter wird schlechter,... Zur zwischenzeitlichen Aufmunterung ein Kurzbericht von Früher[TM].

Vergangenheitsbewältigung part II - 20.08.2008

Games Convention in Leipzig

Kumpel eisebs, seineszeichens führender Kopf (oder so) eines deutschen Entwicklerstudios, besorgte Karten für den Fachbesuchertag. Bully und Battlemetz wurden auch eingepackt und ab ging der 600km Roadtrip in den Osten. Letztes Jahr noch als Mit"arbeiter" vor Ort, konnte ich dieses Jahr die Gelegenheit nutzen viele ehemaligen Kollegen mal wieder zu sehen, coole T-Shirts abzugreifen (Ich liebe euch alle!) und ganz entspannt mit den "Jungs" einige Spiele anzutesten.


smile - not our nature



Die echte Lara Croft kriegt vor Augen geführt, welche "Defizite"
sie abgesehen vom akrobatischen Teil noch so hat...



"Temporary Personnel PR"?
Kam nicht so gut an bei den babes, oder Langu? ;-)

[wochenend und Sonnenschein]

Montag, 13. Oktober 2008



Schöööönes Wochenende :-)

Freundin und Hochseilgarten-Kollegin Katie lud mich nach Darmstadt ein, um mich ein bisschen aus meinem "immer noch kein Bachelor Thesis-Thema"-Tief zu reißen.

Freitag Abend ging es zum Feiern erstmal ins Mainzer KUZ, eine sehr angenehme Stätte der Musik und des Tanzes. Wir amüsierten uns prächtig inmitten eines sympathisch gemischten Publikums vom versoffenen Studentenpack bis zu enddreißiger Jacketträgern. Die Musik war erfrischend bunt gemischt. Auf "I will survive" folgten die Fantastischen 4 mit "Populär", immer wieder die Charts, ein Durchgang Rock'n'Roll, nichtmal Vanilla Ice fehlte. So perfekt "abgestimmt" habe ich das zuletzt auf unseren Abifeten erlebt.
Jedenfalls fühlte ich mich gut.
Ich fühlte mich jung.
Und irgendwann sagte mir jemand, dass heute Ü30-Fete sei...

Der Samstag wurde mit einem Spaziergang durchs Odenwälder Felsenmeer verbracht. Gen Abend ging es zur Darmstädter Mathildenhöhe, da ich mich breitschlagen ließ, die Ausstellung "RUSSLAND 1900 Kunst und Kultur im Reich des letzten Zaren". zu besuchen. Unsere Anwesenheit drückte den Altersdurchschnitt schätzungsweise knapp unter die 78.
Ganz zu Ausstellungsbegin war eine 6x3m große Landkarte an der Wand angebracht, was immer wieder von einigen netten Omis mit "des isch ja schon ein riiiiießen Reich jewese, ne?" kommentiert wurde:



In mir löste das Bild nur einen Gedanken aus: risiko...Risiko...RISIKO!!!

Zum Abendessen gings ins Café Chaos. Eine unserer Meinung nach sehr empfehlenswerte, urige Studentenkneipe mit leckerem Essen. Kollege RoadRunnR berichtete uns später am Abend von schlechtem Eiskaffee dort. Das konnte ich im Nachhinein für den Leser leider nicht mehr verifizieren.

Es ging dann noch auf den Darmstädter Nachtflohmarkt.
Auf Nachtflohmärkte sollte man grundsätzlich eine Taschenlampe mitnehmen, habe ich gelernt. Ansonsten macht es aber auch Spaß mit den Händlern um ihre selbst benötigten Lampen zu verhandeln.
Mit jedem Händler ;-)
Ich liebäugelte mit viel sinnlosem Kleinkram, entschied aber, dass diesem Drang mit Katies Kauf einer Wasserspritzpistole genüge getan wurde :-)

Ich beendete meinen Darmstadtaufenthalt mit einem sonntäglichen Besuch bei erwähntem RoadRunnR (sorry fürs Wecken um 11) und kam Nachmittags wohlerhalten wieder nach Hause.

An dieser Stelle nun nochmal vielen Dank für die Einladung und ein Dankeschön an alle Beteiligten des Wochenendes.


Und zum Abschluss noch eines der geilsten Fotomotive, das mir in letzter Zeit unterkam: "Godrays im Waldseilgarten". Leider war nur die Handycam in den Baumwipfeln dabei...




[chin chan chinaman]

Donnerstag, 2. Oktober 2008



Bisher war bekannt: Ich verstehe Chinesen nicht.
Jetzt ist raus: Das beruht auf Gegenseitigkeit :-)

Eine in China wohnhafte Chinesin verirrte sich Anfang der Woche auf mein Xing-Profil. Als Sprachen hatte sie Chinesisch, Englisch und Deutsch angegeben. Da alle weiteren Angaben, sowie der Name, in chinesischen Schriftzeichen angegeben waren und ich keinen Anhaltspunkt hatte, wie sie auf mein Profil gestoßen ist, schrub ich aus Neugierde eine kurze Nachricht:

Hallo,

Ich verstehe leider kein Wort in deinem Profil. Wie bist du denn auf meine Seite gekommen?

Viele Grüße,
marc


Eben bekam ich die Antwort:

Hallo,

Ich bedanke mich für deinen Vorschlag. Das Bild auf der Homepage wird gewechselt.Entschuldingung!Ich weiß,das Profil ist nicht höflich.

Hab einen guten Tag!



Nett, oder? :-)

[killing spree]

Mittwoch, 1. Oktober 2008



Ich befinde mich quasi immer noch in den Semesterferien und das System ist bis auf einige lebenserhaltende Funktionen weiterhin heruntergefahren. Nichtsdestotrotz erlebe ich einiges. Die zu kurz gekommene Berichterstattung hole ich jetzt langsam aber sicher nach.

Vergangenheitsbewältigung part I - 10.08.2008

Kumpel eisebs und ich beschlossen, unseren diesjährigen Geburtstag mit einem besonderen Eventchen zu begehen. Daher luden wir einige der engsten Freunde zum Paintballspielen und anschließendem Grillen ein.
Das Feld war klein, der Spaß groß, das Fleisch lecker.

Alle Bilder des Wahnsinns gibt es in der funkelnagelneuen Gallery des Clowns!


Kurzgedanken:

- Wenn die Kumpels Freundinnen haben ist "spontane Terminplanung" einfach nicht mehr das was es früher mal war.

- Ich war Gott sei Dank nicht der einzige, dem der Interessenkonflikt aus zum-Schutz-extra-dick-anziehen und 25° Celsius ordentlich zugesetzt hat.

- Es kommt eben doch auf die Größe an. Auch bei Paintballfeldern.

- Als der Betreuuer fragte "Spielt ihr zufällig Battlefield?" antwortete ich stolz mit "ja!" und dachte ihm sei unser gutes Teamwork aufgefallen. Aber er meinte dann nur "Merkt man. Weil ihr soviel Munition verballert..."

- Hinten stehen und die anderen zuerst kommen lassen ist auch im nicht übertragenen Sinne eine Schwulentaktik.

- 10 Mann verballerten in 3 Stunden 10.000 Schuss.

[i (don't) like to...MOVE IT]

Freitag, 12. September 2008



Auszug in Künzelsau heute. 3einhalb Jahre warens hier. Ja, ich bin melancholisch. Aber vielleicht ist es auch nur der Blick in die noch dreckige Küche, der mich ankotzt ;-)

Zu Lidl muss ich auch nochmal. Mehr Bananenkartons holen. Habe den angesammelten Kleinkram hier dramatisch unterschätzt. Und ach so, die Matratze ist ja auch noch, und die Monitore, und der Drucker, und...AAaaaah. Zumindest die Möbel wurden - wie immer - einfach verkauft...

Und ich bleibe mir treu: "Alles was nicht in den Golf passt, ist es nicht wert mitgenommen zu werden." :-)

Ab heute also nochmal für 3, 4 Monate das Hotel Mama genießen bevor es in die große weite Welt geht.

Aber morgen gehts erstmal noch die Million abräumen :-D

[not dead, yet]

Dienstag, 19. August 2008



blogDC.de ist nicht tot. Es riecht nur komisch ;-)

Ich habe alle Prüfungen sehr gut bestanden, mache jetzt erstmal ein paar Tage gediegen, bin ab und an auf Events unterwegs zum arbeiten und will bis Ende des Jahres meine Bachelorthesis schreiben.

Aber in 4 Stunden gehts erstmal zur Games Convention :-D

Darum --> Bett jetzt

[HEADSHOT!]

Dienstag, 15. Juli 2008



Gestern abend kontaktierte mich über Xing eine Headhunterin, ob sie mich wegen eines Jobs in der Entertainment-Branche anrufen dürfte. Sie durfte natürlich und meldete sich auch direkt heute morgen für ein spontanes Bewerbungsgespräch.

Sie sucht jemanden, der Marketing studiert und dazu viel Erfahrung in der Veranstaltungsbranche hat. Für die Koordination von Marketing- Aktivitäten und Organisation von Events in Deutschland und Österreich.
Jemanden mit Internet-Affinität und etwas technischem Verständnis.
Mit guten Englischkenntnissen für internationale Absprachen.
Vom Home-Office aus und auf Events vor Ort.
Für einen Online-Poker Anbieter.

Ich weiß gar nicht, welcher Teil der Jobbeschreibung mir dabei am besten gefällt. Viel treffender auf mein Berufs- und Interessenprofil ausgerichtet kann sie jedenfalls nicht sein.

Nächste Woche weiß ich mehr.

Mittwoch bis Freitag stehen jetzt erstmal die Abschlusspräsentationen auf einer Almhütte im Allgäu an.

[ebay]

Mittwoch, 9. Juli 2008



Meine Schwester heiratet im August, wofür sie noch ein paar Dinge bei eBay ersteigern wollte. Sie wollte verständlicherweise dafür nicht den Account ihres Verlobten benutzen, darum gab ich ihr meine Zugangsdaten. Nachdem ich einige Tage nichts mehr davon hörte, erschrak ich gestern im ersten Augenblick nicht schlecht, als im Minuten-Takt hier eMails eintrudelten:

Leider waren Sie nicht Höchstbietender für
Reifrock z. A-Linie Brautkleid, Abendkleid -verstellbar

Herzlichen Glückwunsch, der Artikel Reifrock z. A-
Linie Brautkleid, Abendkleid
-verstellbar gehort Ihnen!

Sie wurden bei *edles Ringkissen creme-weiss mit
Perlen und Strass*
... überboten: Bleiben Sie dran!

Leider waren Sie nicht Höchstbietender für
NEU wunderschöne weiße Curlies mit Perle + Glitzerstein

Herzlichen Glückwunsch, der Artikel NEU süße Curlies in
creme mit Perle + Glitzerstein
gehort Ihnen!

Leider waren Sie nicht Höchstbietender für
*edles Ringkissen creme-weiss mit Perlen und Strass*
...

Leider waren Sie nicht Höchstbietender für
***edles Ringkissen creme mit Perlen...festlich***
Aaaaaaaaah....:-)